SkyTrip.de

Die Astronomie-Seiten von Mario Weigand

[ Mond-Archiv ]

Bürg

Krater-Portrait
Selenogr. Koordinaten[ 45,0N ; 28,2E ]
Durchmesser40 km
Höhe- m
Karte im Rükl-Mondatlas14 Hercules
Optimale Beobachtungszeit5 Tage n. Neumond
4 Tage n. Vollmond

Im nordöstlichen Quadranten der Mondscheibe, nördlich von Mare Serenitatis und Lacus Somniorum trifft man mitten in Lacus Mortis, dem 150 km großen See des Todes, auf den auffälligen Krater Bürg. Er ist rund 40 km groß besitzt, hohe terrassierte Wände und einen interessanten, relativ großen Zentralberg. Letzterer ist von einer dunklen Lavaeben umgeben. Am westlichen Wallabschnitt ist besonders viel Material nach innen abgerutscht und bildet eine ausgedehnte Terrassenstruktur.

Auch seine Umgebung bietet interessante Beobachtungsziele: im Westen bis Nordwesten verlaufen mehrere Rillen, Rimae Bürg genannt.

Lacus Mortis & Bürg (19.10.2008) [Neubearbeitung]   Rükl 14
Ort: Offenbach am Main
Optik • Kamera: Celestron C14 XLT / DMK 31 AF03
Dateigröße: 124 kB bzw. 225 kB

Lacus Mortis & Bürg (19.10.2008)   Rükl 14
Ort: Offenbach am Main
Optik • Kamera: Celestron C14 XLT / DMK 31 AF03
Dateigröße: 117 kB bzw. 212 kB

Bürg & Rimae Bürg (13.02.2008)   Rükl 14
Ort: Offenbach am Main
Optik • Kamera: Celestron C14 XLT / DMK 31 AF03
Dateigröße: 94 kB bzw. 174 kB

Bürg (28.11.2007)   Rükl 14
Ort: Offenbach am Main
Optik • Kamera: Celestron C14 XLT / DMK 31 AF03
Dateigröße: 109 kB bzw. 159 kB

Interessante und weiterführende Links