SkyTrip.de

Die Astronomie-Seiten von Mario Weigand

Home

Herzlich Willkommen auf meinen Astronomie-Seiten!

Ich beschäftige mich seit 1994 mit der Astronomie und seit 1995 bin ich auch mit Teleskop unterwegs. Angefangen habe ich damals – wie fast jeder – mit einem kleinen Refraktor aus dem Kaufhaus. Mir war schon schnell klar, dass dies mein Hobby wird und so folgte nur wenige Monate danach ein 8 Zoll Schmidt Cassegrain Teleskop.

Da ich mich vorher schon für Fotografie interessiert habe, lag es nahe, das mit der Astronomie zu verbinden. Hauptsächlich beschäftigt mich nun die hochauflösende Planeten- und Mondfotografie mit den Mitteln eines Amateurastronomen. Sind die Bedingungen dafür ungünstig, fotografiere ich stattdessen auch Deep Sky-Objekte.

Auf diesen Seiten präsentiere ich meine astronomischen Aufnahmen, sowie einige Tipps und Eckdaten zu astronomischen Ereignissen. Je nach Wetterbedingungen versuche ich so oft wie möglich neue und aktuelle Inhalte zu veröffentlichen.

Viel Vergnügen beim Surfen auf SkyTrip.de!

Auswahl aktueller Bilder

Miniaturansicht
NGC 7023 • Der Irisnebel (07.09.2016)
Orte: Samoens / französische Alpen
Optik • Kamera: Dualsystem: Pentax 105 SDP / STL-11000M & G3-11000
Dateigröße: 254 / 2187 / 4525 kB
Kommentar: Das Sternbild Kepheus beherbergt eine vielzahl diffuser Nebel. Dazu gehört der Irisnebel NGC 7023 – einer der hellsten Reflexionsnebel am Himmel. Der B5-Stern HD 200775 mit 7,1 mag scheinbarer Helligkeit beleuchtet einen Teil der staubigen Wolke LDN 1173. Er ist nicht heiß genug, um sie zu ionisieren...
Miniaturansicht
Sh2-155 The Cave Nebula (02.09.2016)
Orte: Samoens / französische Alpen
Optik • Kamera: Dualsystem: Pentax 105 SDP / STL-11000M & G3-11000
Dateigröße: 781 / 2699 / 6104 kB
Kommentar: Der auch als Cave Nebula bezeichnete Nebel Sh2-155 ist eine spannende Kombination aus Reflexion, Emission und Dunkelwolken im Sternbild Cepheus in rund 2.400 Lj. Entfernung. Deutlich sind interessant geformte Photodissoziationsregionen zu erkennen, die plastisch wirkende Fronten bilden...
Miniaturansicht
Mosaik: NGC 7000, IC 5070 & LDN 914 (01.09.2016)
Orte: Samoens, Kleiner Feldberg, Riedelbach
Optik • Kamera: Dualsystem: Pentax 105 SDP / STL-11000M & G3-11000
Dateigröße: 743 / 3151 / 8029 / 20527 kB
Kommentar: Die Denebregion im Sternbild Schwan ist eine der spannendsten am Sommerhimmel. Hier tummeln sich weitläufig Dunkelwolken, Emissionsnebel und Reflexionsnebel. Die bekanntesten Objekte sind hier der Nordamerikanebel NGC 7000 und der Pelikannebel IC 5070. Mein Bild ist ein Mosaik des Bereichs aus...

Neues

Sep
25
Staub und Reflexion in der Sommermilchstraße
Weiter geht es mit den Bildern der letzten Alpentour! Dieses mal sind es Staubwolken und Reflexionsnebel in den Sternbildern Vulpecula und Cepheus:

vdB 126 ist ein diffuser Reflexionsnebel im westlichen Teil des Sternbildes Vulpecula (Füchslein) in 2.720 Lj. Entfernung. Er liegt knapp nördlich des bekannten Sternhaufens Cr 399. Die auffälligen Dunkelwolken rund herum erinnern an die Silhouette eines Dinosauriers.

NGC 7023: Auch das Sternbild Kepheus beherbergt eine vielzahl diffuser Nebel. Dazu gehört mit dem Irisnebel NGC 7023 einer der hellsten Reflexionsnebel am Himmel, der zudem auch sehr viele Strukturen zu bieten hat.
Neue Fotos:

Sep
18
Sh2-155 The Cave Nebula
Hier ist das nächste Motiv, das ich aus den Alpen mitgebracht habe: Der Cave Nebula ist eine spannende Kombination aus Reflexion, Emission und Dunkelwolken im Sternbild Cepheus in rund 2.400 Lj. Entfernung. Deutlich sind interessant geformte Photodissoziationsregionen zu erkennen, die plastisch wirkende Fronten bilden, wie man sie z.B. auch vom Adlernebel oder vom Nordamerikanebel kennt (siehe letztes Update). Daneben sind noch eine Menge weiterer Objekte zu sehen...
Neues Foto:

Sep
11
Mosaik: NGC 7000, IC 5070 & LDN 914
Die Denebregion im Sternbild Schwan ist eine der spannendsten am Sommerhimmel. Hier tummeln sich weitläufig Dunkelwolken, Emissionsnebel und Reflexionsnebel. Die bekanntesten Objekte sind hier der Nordamerikanebel NGC 7000 und der Pelikannebel IC 5070. Mein Bild ist ein Mosaik des Bereichs aus vier Teilen. Jedes Segment wurde 18,5 Stunden belichtet (6,5 Stunden Luminanz, 4,5 Stunden H-Alpha, 2,5 Stunden je Farbkanal) – also 74 Stunden aus 11 Nächten für das gesamte Bild. Ziel war es, nicht nur die beiden bekannten Nebel, sondern auch den spannenden Bereich südlich davon abzudecken. Hier verläuft die auffällige, längliche Dunkelwolke LDN 914 diagonal vom Südende von NGC 7000 über 2° in südwestlicher Richtung.
Neues Foto:

Miniaturansicht
Mosaik: NGC 7000, IC 5070 & LDN 914 (01.09.2016)
Orte: Samoens, Kleiner Feldberg, Riedelbach
Optik • Kamera: Dualsystem: Pentax 105 SDP / STL-11000M & G3-11000
Dateigröße: 743 / 3151 / 8029 / 20527 kB
Sep
10
Südhimmelmotive
Bevor es hier mit neuen Bildern aus den Alpen weiter geht, sind hier vorher noch zwei Motive vom Südhimmel:

Die südliche Krone ist eine der spannendsten Regionen des Himmels, denn hier befindet sich die Corona-Australis-Molekülwolke. Braune Wolken durchziehen das Sternbild und absorbieren das Licht ferner Sterne. Einige Bereich reflektieren das Licht heller Sterne und erscheinen bläulich, zum Teil auch gelblich.

NGC 4372 ist ein schwach konzentrierter Kugelsternhaufen, ein im Grunde unspektakuläres Exemplar im kleinen Sternbild Fliege (Musca). Fotografiert wird der 18.900 Lichtjahre entfernte Sternhaufen jedoch trotzdem häufig und dies liegt allein an der (scheinbar) nahen Dunkelwolke Sandqvist 149. Die Wolke wird auch als „Dark Doodad (Dingsbums) Nebula“ bezeichnet und erstreckt sich von NGC 4372 ausgehend über ca. 3° durch das Sternbild.
Neue Fotos:

NGC 6723 & 6726/7 in Corona Australis (03.07.2016)
Ort: Australien (Remote)
Optik • Kamera:Takahashi FSQ-106 ED / FLI ML-16803
Dateigröße: 389 / 2984 / 9424 kB
NGC 4372 & Dark Doodad (29.06.2016)
Ort: Australien (Remote)
Optik • Kamera:Takahashi FSQ-106 ED / FLI ML-16803
Dateigröße: 530 / 3766 / 10871 kB
Aug
21
Vollmond über Frankfurt
Im Sommer geht der Vollmond sehr weit südlich auf; die Azimutwinkel liegen in Deutschland zwischen 110° und 120°. Vom Kleinen Feldberg im Taunus gesehen steht er dann tief über der Frankfurter Skyline. Am 17. August 2016 war dies bei gutem Wetter zu beobachten – nur wenige Zirruswolken waren am Himmel und sorgten zusammen mit dem Vollmond für eine schöne Stimmung. Mein neuer Schnappschuss ist ein HDR Komposit, um Vordergrund und den Mond gleichzeitig darstellen zu können.
Neue Fotos:

Vollmond über Frankfurt (17.08.2016)   L=14.9 d
Ort: Kleiner Feldberg (Taunus)
Optik • Kamera: Canon 24-70 mm L IS USM / Canon EOS 600D
Dateigröße: 134 kB bzw. 938 kB
Jul
24
Der Galaxienhimmel
Der Deep Sky Himmel im Frühling bietet vor allem viele Galaxien als Fotomotive. Es gab dieses Jahr einige gute Nächte, in denen sich einiges an Bilddaten angesammelt hat. Hier ist meine Frühlings-Kollektion 2016:
Neue Fotos:

Virgohaufen: Messier 49 & Friends (07.05.2016)
Ort: Riedelbach (Taunus)
Optik • Kamera: Dualsystem: Pentax 105 SDP / STL-11000M & G3-11000
Dateigröße: 119 kB / 806 kB / 2959 kB
Virgohaufen: Messier 61 & Friends (05.05.2016)
Ort: Kleiner Feldberg (Taunus)
Optik • Kamera: Dualsystem: Pentax 105 SDP / STL-11000M & G3-11000
Dateigröße: 261 kB / 1061 kB / 2493 kB
Virgohaufen: M58, M87, M89 & M90 (01.05.2016)
Ort: Kleiner Feldberg (Taunus)
Optik • Kamera: Dualsystem: Pentax 105 SDP / STL-11000M & G3-11000
Dateigröße: 122 kB / 838 kB / 2901 kB
Virgohaufen: M98, M99 & M100 (07.04.2016)
Ort: Kleiner Feldberg (Taunus)
Optik • Kamera: Dualsystem: Pentax 105 SDP / STL-11000M & G3-11000
Dateigröße: 274 kB / 925 kB / 2837 kB
Miniaturansicht
Messier 94 (08.05.2016)
Ort: Riedelbach (Taunus)
Optik • Kamera:TEC Apo 160/1280 ED / SBIG STL-11000M
Dateigröße: 191 kB / 791 kB / 2026 kB
Miniaturansicht
Messier 64 The Black Eye (06.05.2016)
Ort: Riedelbach (Taunus)
Optik • Kamera:TEC Apo 160/1280 ED / SBIG STL-11000M
Dateigröße: 164 kB / 801 kB / 1996 kB
Miniaturansicht
Virgohaufen: M88, M91 & NGC 4571 (10.04.2016)
Ort: Riedelbach (Taunus)
Optik • Kamera:TEC Apo 160/1280 ED / SBIG STL-11000M
Dateigröße: 102 kB / 756 kB / 2822 kB
Jun
17
Der Pfeifennebel und viele Kugelsternhaufen
Hier sind zwei Sommer-Motive aus der Remote-Pipeline. Zum einen der der sogenannte „Pipe Nebula (Pfeifennebel): Dunkelwolken, die im südlichen Bereich des Sternbildes Ophiuchus das dichte Sternfeld der Milchstraße durchziehen. Das andere Bild zeigt die beiden schönen Messier-Kugelsternhaufen M22 und M28 zusammen mit den beiden kleineren Haufen NGC 6642 und 6638.
Neue Fotos:

Pipe Nebula, M19, M62 & mehr (12.04.2016)
Ort: Australien (Remote)
Optik • Kamera:Takahashi FSQ-106 ED / FLI ML-16803
Dateigröße: 272 / 1618 / 8138 / 29480 kB
M22, M28, NGC 6638 & 6642 (12.04.2016)
Ort: Australien (Remote)
Optik • Kamera:Takahashi FSQ-106 ED / FLI ML-16803
Dateigröße: 377 / 3283 / 10692 kB