SkyTrip.de

Die Astronomie-Seiten von Mario Weigand

[ Digital | Analog | Archiv | Webtipps | Literatur ]

Deep Sky - Planetarische Nebel

Ein planetarischer Nebel ist ein astronomisches Objekt, das aus einer Hülle aus Gas und Plasma besteht. Es wird von einem alten Stern am Ende seiner Entwicklung abgestoßen. Der Name ist irreführend, denn ein solches Objekt hat nichts mit Planeten zu tun.


NGC 7027 - Jewel Bug Nebula
NGC 7027 - Jewel Bug Nebula (08.10.2021)
Ort: Riedelbach (Taunus)
Optik: Planewave CDK 14" f/7.2
Kamera: ASI 183 MM Pro
Kommentar: NGC 7027 ist ein sehr junger planetarischer Nebel im Sternbild Schwan. Mit einer scheinbaren Ausdehnung von nur 16" × 12" stellt er eine Herausforderung dar, denn die Darstellung von Details erfordert sehr gutes Seeing und lange Brennweiten. Doch die Mühe lohnt sich, denn NGC 7027 weist...

Cleopatra's Eye NGC 1535
"Cleopatra's Eye" NGC 1535 (16.11.2021)
Ort: Siding Spring Observatory Australia (Remote)
Optik: Planewave 20" f/6.5
Kamera: FLI PL-6303E
Kommentar: Der planetarische Nebel NGC 1535 – auch bekannt als "Cleopatra's Eye" – liegt im Sternbild Eridanus. Mit rund -12° Deklination erreicht er bei uns leider nur bescheidene Höhen. Bei der Beobachtung und Fotografie hilft immerhin die relativ hohe Helligkeit von 9,6 mag. Aufgrund seiner geringen...

Skull Nebula NGC 246
"Skull Nebula" NGC 246 (07.10.2021)
Ort: Siding Spring Observatory Australia (Remote)
Optik: Planewave 20" f/6.5
Kamera: FLI PL-6303E
Kommentar: Im Sternbild Walfisch (Cetus) – einem recht unspektakulären Teil des Herbsthimmels – findet man den planetarischen Nebel NGC 246. Er liegt rund 5,5° nördlich von Deneb Kaitos und ist rund 1600 Lichtjahre von uns entfernt. Der Stern HIP 3678, bei dem es sich eigentlich nur noch um einen weißen Zwerg...

NGC 6210 - Die Schildkröte
NGC 6210 - Die Schildkröte im Herkules (17.07.2021)
Ort: Riedelbach (Taunus)
Optik: Planewave CDK 14" f/7.2
Kamera: ASI 183 MM Pro
Kommentar: Im südlichen Bereich des Sternbildes Herkules befindet sich der helle planetarische Nebel NGC 6210, auch bekannt als "Schildkrötennebel". Es handelt sich um einen kompakten Nebel, in dessen Zentrum ein relativ heller und gut beobachtbarer weißer Zwerg liegt. Ihn umgibt ein rundlicher Bereich mit einer...

NGC 2440 in Puppis
NGC 2440 in Puppis (08.04.2021)
Ort: Siding Spring Observatory Australia (Remote)
Optik: Planewave 17" f/6.8
Kamera: FLI PL-16803
Kommentar: NGC 2440 ist ein kleiner planetarischer Nebel mit rund 1,3' Winkelausdehnung im Sternbild Puppis. Seine Antfernung wird auf ca. 4000 Lichtjahre geschätzt. Der Nebel steht für die Fotografie ungünstig tief über dem Horizont in Deutschland. Daher stammen die Daten von einem Remote-Teleskop in...

Jupiter's Ghost NGC 3242
"Jupiters Geist" NGC 3242 (04.04.2021)
Ort: Siding Spring Observatory Australia (Remote)
Optik: Planewave 20" f/4.4
Kamera: FLI PL-09000
Kommentar: NGC 3242 – auch Jupiters Geist genannt – ist ein kompakter planetarischer Nebel im Sternbild Hydra. Der scheinbare Durchmesser des hier sichtbaren Nebelscheibchens beträgt rund 40'' und ist damit vergleichbar mit dem des Jupiter. Im Inneren erkennt man einen helleren ovalen Bereich, der etwa...

Robin's Egg NGC 1360 & NGC 1371/98
"Robin's Egg" NGC 1360 & NGC 1371/98 (22.10.2019)
Ort: Siding Spring Observatory Australia (Remote)
Optik: Tele Vue NP127fli
Kamera: FLI PL-16803
Kommentar: Im Sternbild Fornax liegt der 1278 Lichtjahre entfernte planetarische Nebel NGC 1360. Er zeichnet sich durch seine ovale Form und sein diffuses Erscheinungsbild aus, es gibt keine klare Begrenzung. Weiterhin zeigt der hauptsächlich türkisfarbene Nebel wenige Strukturen. In der Osthälfte schlängelt...

Der kleine Hantelnebel Messier 76
Der kleine Hantelnebel Messier 76 (22.02.2019)
Ort: AstroCamp Nerpio / Spanien (Remote)
Optik: Planewave 17" f/6,8 CDK
Kamera: SBIG STL-11000M
Kommentar: Im Sternbild Perseus wird das Teleskop meist auf einen der tollen Sternhaufen gerichtet. Es gibt jedoch auch einen interessanten planetarischen Nebel: M76 (NGC 650), der kleine Hantelnebel (Little Dumbbell nebula) oder auch Schmetterlingsnebel. Verglichen mit seinem Sommerpendant, dem deutlich...

Helixnebel NGC 7293
Helixnebel NGC 7293 (11.08.2018)
Ort: Samoens (Französische Alpen)
Optik: Dualsystem: 2 × Pentax 105/670 SDP
Kamera: SBIG STL-11000M & Moravian G3-11000
Kommentar: NGC 7293 – auch als Helixnebel bekannt – ist der der Sonne am nächsten gelegene planetarische Nebel. Die Entfernung beträgt rund 650 Lichtjahre. Bei einem scheinbaren Durchmesser von 16‘ x 28‘, was etwa der Hälfte des Vollmondes entspricht, muss die expandierende Blase aus ionisiertem Gas...

Messier 27 - Der Hantelnebel
Messier 27 • Der Hantelnebel (09.07.2018)
Ort: Samoens (Französische Alpen)
Optik: TEC Apo 160/1280 ED
Kamera: Moravian G3-16200
Kommentar: M27 (NGC 6853), der Hantelnebel (Dumbbell nebula) ist ein großer und heller planetarischer Nebel im Sternbild Vulpecula, der vielleicht auffälligste seiner Art und im Fernglas leicht zu finden. Als Objekt der 8. Größenklasse erscheint er etwa halb so groß wie der Vollmond, grünlich leuchtend und mit...

NGC 1501 & 1502 in Camelopardalis
NGC 1501 & 1502 in Camelopardalis (03.12.2016)
Ort:Dorfweil (Taunus)
Optik: Dualsystem: 2 × Pentax 105/670 SDP
Kamera: SBIG STL-11000M & Moravian G3-11000
Kommentar: Der Sternhaufen NGC 1502 liegt im Sternbild Giraffe (Camelopardalis) am Ende von Kemble's Cascade. 1,4° in südlicher Richtung findet man noch ein weiteres interessantes Objekt: der planetarische Nebel NGC 1502 (unten rechts im Bild). Ursprung ist der Masseverlust eines Wolf-Rayet-Sterns.

M57 zwischen Sulafat und Shelyak
M57 zwischen Sulafat und Shelyak (23.08.2016)
Ort: Offenbach am Main
Optik: Dualsystem: 2 × Pentax 105/670 SDP
Kamera: SBIG STL-11000M & Moravian G3-11000
Kommentar: Der berühmte Ringnebel M57 wird oft als der Prototyp eines planetarischen Nebels angesehen, er gehört zu den Paradestücken des Sommerhimmels der Nordhalbkugel. Sein Leuchten wird durch die UV-Strahlung des heißen (~100.000 K) weißen Zwerges im Zentrum angeregt.

Östlich von Merak: M108 & M97
Östlich von Merak: M108 & M97 (20.03.2012)
Ort: Riedelbach (Taunus)
Optik: Pentax 105/670 SDP
Kamera: SBIG STL-11000M
Kommentar: Das Sternbild Großer Bär (Ursa Major) beherbergt eine Menge sehenswerter Galaxien, aber auch ein planetarischer Nebel hat sich hierher verirrt. Messier 97, auch als NGC-Objekt 3587 und unter der Bezeichnung Eulennebel bekannt ist ein planetarischer Nebel in unserer Milchstraße...

Simeiz 22 'Speedy PN' & NGC 457
Simeiz 22 Speedy PN & NGC 457 (22.10.2011)
Ort: Riedelbach (Taunus)
Optik: Pentax 105/670 SDP
Kamera: SBIG STL-11000M
Kommentar: Simeiz 22 ist ein planetarischer Nebel im Sternbild Cassiopeia. Er steht unweit des offenen Sternhaufens NGC 457, der als Eulenhaufen bekannt ist. Das besondere an ihm ist sein ungleichmäßiges, unsymmetrisches Erscheinungsbild. Sein Spitzname Speedy PN deutet an, das der Grund...

NGC6826 Blinking Planetary
NGC6826 Blinking Planetary (10.07.2006)
Ort: Offenbach am Main
Optik: 24" Cassegrain
Kamera: SBIG STL-11000M
Kommentar: Eine neue Aufnahme des Blinking Planetary, diesmal mit Großgerät und einer richtigen CCD-Kamera. Wegen dem hellen Vollmond ist ein helles Objekt die beste Wahl und damit kommen planetarische Nebel in Frage. Leider war das Seeing auch nicht besonders gut, weswegen die Detailauflösung des 60cm-Cassegrain deutlich gemindert war. Dennoch ein gutes Ergebnis für einen schlechten Himmel.

NGC 2392 Eskimonebel
NGC 2392 Eskimonebel (02.02.2006)
Ort: Kl. Feldberg
Optik: Celestron C14
Kamera: SBIG STL-11000M
Hintergrund : Der Eskimonebel (auch als NGC 2392 bezeichnet) ist ein planetarischer Nebel im Sternbild Zwillinge. Er hat eine Größe von 0.8' × 0.7' und hat eine scheinbare Helligkeit von +8,60 mag und ist somit leicht in kleineren Teleskopen sichtbar. Der Nebel ist vor etwa 10.000 Jahren entstanden, als der etwa sonnengroße Zentralstern seine äußere Hülle durch eine Eruption abgeworfen hat. Die Entfernung zum Eskimonebel beträgt ca. 5000 Lichtjahre.

NGC 2392 Eskimonebel
NGC 2392 Eskimonebel (23.01.2006)
Ort: Kl. Feldberg
Optik: 24" Cassegrain
Kamera: Canon EOS 300D
Kommentar: Ein kleiner Schnappschuss den ich parallel zu einem anderen Projekt machen konnte. Leider konnte ich nur kurz belichten.

NGC 7662 Blue Snowball
NGC 7662 Blue Snowball (20.08.2004)
Ort: Offenbach am Main
Optik: Takahashi TSC-225
Kamera: Atik ATK-1HS II
Kommentar: Nun habe ich noch ein Luminanz-Bild bei höherer Vergrößerung von NGC 7662 gemacht und es anschließend mit meiner vorangegangenen EOS 300D-Aufnahme eingefärbt. Also wie ein LRGB.

M57 Ringnebel
M57 Ringnebel (30.07.2004)
Ort: Offenbach am Main
Optik: Takahashi TSC-225
Kamera: Atik ATK-1HS II
Kommentar: Diese Nacht habe ich es nochmal versucht, diesmal hat auch die Nachführung normal gearbeitet.

M57 Ringnebel
M57 Ringnebel S/W (30.07.2004)
Ort: Offenbach am Main
Optik: Takahashi TSC-225
Kamera: Atik ATK-1HS II

M57 Ringnebel
M57 Ringnebel (29.07.2004)
Ort: Offenbach am Main
Optik: Takahashi TSC-225
Kamera: Atik ATK-1HS II
Kommentar: Leider hat die Nachführung diese Nacht nicht so gut mitgespielt. Ansonsten sind einige Strukturen erkennbar, weswegen ich das Bild dennoch ins Internet gestellt habe.

Kommentar: Der berühmte Ringnebel M57 wird oft als der Prototyp eines planetarischen Nebels angesehen; er gehört zu den Paradestücken des Sommerhimmels der Nordhalbkugel. Neuere Untersuchungen haben gezeigt, daß es aller Wahrscheinlichkeit nach tatsächlich um einen Ring (Torus) aus hell leuchtendem Material, der den Zentralstern umgibt, und nicht um eine kugel- oder ellipsoidenförmige Schale handelt.

NGC 7662 Blue Snowball
NGC 7662 Blue Snowball (Juli 2004)
Ort: Offenbach am Main
Optik: Takahashi TSC-225
Kamera: Canon EOS 300D
Kommentar: Auch dieser planetarische Nebel hat seinen Namen seinem Erscheinungsbild im Teleskop zu verdanken, dort sieht er nämlich wie ein kleiner matschiger Ball aus und erscheint bläulich.

NGC6826 Blinking Planetary
NGC6826 Blinking Planetary (Juli 2004)
Ort: Offenbach am Main
Optik: Takahashi TSC-225
Kamera: Canon EOS 300D
Kommentar: Da dieser relativ kleine planetarische Nebel einen sehr hellen Zentralstern besitzt, kann es bei der Beobachtung in Geräten um 8 Zoll dazu kommen, dass bei direkter Beobachtung der Zentralstern den Nebel überstrahlt und der Nebel scheinbar verschwindet. Blickt man dagegen knapp vorbei, beobachtet also indirekt, wird der Nebel wieder sichtbar. Daher der Name Blinking Planetary.