SkyTrip.de

Die Astronomie-Seiten von Mario Weigand

[ Mond-Archiv ]

Aristillus

Krater-Portrait
Selenogr. Koordinaten[ 33,9N ; 1,2E ]
Durchmesser55 km
Höhe3.650 m
Karte im Rükl-Mondatlas12 Aristillus
Optimale BeobachtungszeitErstes Viertel
6 Tage n. Vollmond

Aristillus bildet zusammen mit Autolycus und Archimedes eine bemerkenswerte dreieckige Formation. Auf der Kratersohle befinden sich drei sehr interessante Zentralberge mit jeweils ca. 900 Meter Höhe über dem Kraterboden. Er besitzt sehr hohe Wände in Terrassenform und eine flache Kraterebene.

Die Umgeung ist durch das Auswurfmaterial geprägt, dessen Spuren radial verlaufen und ein schroffes Gelände bilden. Besonders bei niedrigem Sonnenstand bieten diese Strikturen einen tollen Anblick. Bei sehr hohem Sonnenstand verschwindet der schroffe Charakter und die Spuren aus Auswurfmaterial erscheinen als helle Strahlen.

Aristillus & Autolycus
Aristillus & Autolycus (09.09.2020)
Ort: Oberursel
Optik: Celestron C14 XLT
Kamera: Grasshopper 3 GS3-U3-28S4M-C
Kommentar: Aristillus bildet zusammen mit Autolycus ein interessantes Paar. Auf der Kratersohle Aristillus befinden sich drei sehr interessante Zentralberge mit jeweils ca. 900 Meter Höhe über dem Kraterboden. Er besitzt sehr hohe Wände in Terrassenform und eine flache Kraterebene. Die Umgebung ist von viel...

Spektakulärer Auftritt: M. Imbrium (29.02.2012)   Rükl 12/22
Ort: Offenbach am Main
Optik: Celestron C14 XLT
Kamera: DMK 41 AU02
Kommentar: Mare Imbrium ist ein gigantisches Einschlagsbasin mit einem Durchmesser von 1160 km. Es ist praktisch vollständig mit Lava gefüllt und der südwestliche Abschnitt des Ringwall fehlt. Nur an wenigen Stellen wird die Ebene von isolierten Bergen überragt. Auf der anderen...

Archimedes, Aristillus & Autolycus (20.10.2008)   Rükl 12
Ort: Offenbach am Main
Optik: Celestron C14 XLT
Kamera: DMK 31 AF03
Kommentar: Die Krater Archimedes, Aristillus & Autolycus bilden am südöstlichen Rand von Mare Imbrium ein bemerkenswertes Trio. Nicht weit davon entfern findet am westlich zudem das isolierte Gebirge Montes Spitzbergen.

Miniaturansicht
Aristillus (12.10.2006)   Rükl 12
Ort: Offenbach am Main
Optik: Celestron C11 XLT
Kamera: DMK 21 BF04

Miniaturansicht
Aristillus (14.09.2006)   Rükl 12
Ort: Offenbach am Main
Optik: Celestron C11 XLT
Kamera: DMK 21 BF04

Aristillus, Autolycus & Archimedes
Aristillus, Autolycus & Archimedes (17.09.2003)   Rükl 12/22
Ort: Offenbach am Main
Optik: Intes MK-67
Kamera: Philips ToUcam Pro
Kommentar: Zwischen den Kratern Archimedes und Autolycus schlug am 14. September 1959 die russische Mondsonde Luna 2 ein.

Archimedes, Aristillus
Archimedes, Aristillus... (Datum unbekannt)   Rükl 11/22
Ort: Offenbach am Main
Optik: Intes MK-67
Kamera: Philips ToUcam Pro

Interessante und weiterführende Links